Statische IP-Adresse des RED-Controllers ändern
#1
Hallo Experten,

vor einigen Wochen habe ich einen RED-Controller neuerer Version in Betrieb genommen und einige Zeit im Testlauf gelassen. Er lief störungsfrei, nur die Ergebnisse waren nicht befriedigend. So wurde die Antennen-Seite noch etwas aufgebessert und solange war er wieder offline.

Zwischenzeitlich bekam ich einen neuen Router weil ich den Internet-Anbieter gewechselt habe.
Mein alter Router war, wie meistens üblich, mit der IP 192.168.1.1 ansprechbar. Der neue Router (von Vodafone) hat aber die IP 192.168.0.1. Diese IP ist leider nicht veränderbar. So habe ich alle angeschlossenen Rechner und SmartPhones und Tablets entsprechend geändert. Sie sind alle wieder Online.
Nur den RED-Controller konnte ich noch nicht anpassen. Für mich ist das Problem die mir nicht bekannte MAC-Adresse, die zur neuen IP des Controllers (192.168.0.235) in der Konfiguration angegeben werden muß.
Kann mir da bitte jemand helfen wie ich diese MAC-Adresse erfahren kann. Oder gibt es vielleicht einen Trick, daß sie automatisch in der Controller-Konfiguration generiert wird?

Für einen helfenden Vorschlag bedanke ich mich im Voraus.

Es grüßt Euch

DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply
#2
Hallo Bernd,

ich selbst habe zwar nur eine "grüne" Station, aber ich habe noch nie etwas davon gehört, dass man irgendwo die MAC-Adresse eintragen muss.

Du kannst an deinem PC mit "arp -a" auf der Kommandozeile den ARP-Cache auslesen und evtl. so an die MAC-Adresse des RED-Controllers kommen, wenn diese im ARP-Cache steht. Du kannst vorher das Web-Interface des RED-Controllers vom PC aus aufrufen, um zu forcieren, dass dessen MAC-Adresse in den ARP-Cache gelangt.

cu Robo Smile
Stations: 92, 1563
Reply
#3
Danke, Robo, für Deine Antwort.

Zunächst zu Deinem Zweifel bezüglich einer Frage nach der MAC-Adresse in der RED-Controller-Konfiguration:
Es ist tatsächlich so, daß ich sie angeben muß, wenn ich die IP des RED-Controllers ändern muß/will.
Wenn man den Controller via Netzwerkabel mit dem PC direkt verbindet und im Internet-Browser seine IP aufruft öffnet sich das Konfigurationsprogramm mit etlichen Anzeige- und Einstellungs-Seiten.
Unter "Einstellungen/Network" werden auch die Adressen angezeigt und können dort geändert werden.
So gibt es folgende Zeilen:
- DHCP ja/nein
- Static IP
- Static Netmask
- Static Gateway
- Static DNS
- MAC address
- NTP-server ja/nein

Alle Änderungen werden zuerst mit "Apply" übergeben und dann muß die Konfiguration noch in den Permanent-Speicher gesichert werden. Wenn die Eingaben fehlerhaft oder nicht vollständig sind wird die Speicherung nicht angenommen. So habe ich es auch ohne MAC-Adresse versucht, aber ohne Erfolg - sie muß angegeben werden!
______________________
Nun zu Deinem Vorschlag:

Leider gelingt es mir nicht mit "cmd arp -a" die MAC-Adresse des Controllers in den arp-Cache zu schicken, damit ich sie von dort auslesen kann. Das ist mit ein Grund warum ich hier überhaupt angefragt habe.

Trotzdem noch einmal danke, daß Du Dir die Zeit genommen und die Mühe gemacht hast mir Deinen Vorschlag zu machen.

Nun warte ich einfach einmal ab, ob vielleicht noch jemand Anderer seine Idee zum Angebot macht.

Es grüßt
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply
#4
Hallo Bernd,

normalwerweise ist es so, dass jedes Netzwerk-Gerät seine (einzigartige) MAC-Adresse bereits werksseitig bekommen hat und dass diese nicht eingestellt werden muss.

Meine vorgeschlagene Vorgehensweise nochmal im Detail:

Im Webbrowser die IP des RED-Systems eingeben, um so auf die Weboberfläche zu gelangen und die MAC-Adresse in den ARP-Cache zu bekommen.

Anschließend auf der Kommandozeile mit "arp -a" den ARP-Cache auslesen.

Wenn du so nicht weiterkommst, wird dir wohl nur Tobias weiterhelfen können.

cu Robo Smile
Stations: 92, 1563
Reply
#5
Die MAC-Adresse sollte gar nicht geändert werden bzw. nur dann, wenn es in ganz speziellen Ausnahmefällen wirklich einen Grund dafür gibt. Der voreingestellte Wert sollte in 99,9% der Fälle funktionieren.
Stations: 538, 672, 1534, 1555, 1696, 1712, 2034, 2219
Reply
#6
Erneut danke, Robo,
für Deine wichtige Aufklärung.

Als ich den RED-Controller bekam hatte er die
- IP 192.168.1.235 und die
- MAC 70:B1:1F:00:17:47
- DNS 8.8.8.8

Ich nehme an, daß das Standart-Werte sind, die bei allen Geräten im Urzustand identisch sind.
So war meine Meinung, daß ich die vorgegebene MAC-Adresse auch für die veränderte IP übernehmen kann und habe sie auf der Konfigurationsseite nicht verändert. Leider aber wird so die Abspeicherung verweigert.
Ich probiere es mit Deiner erneuten Vorschlagsweise noch einmal. Vielleicht habe ich noch irgend einen falschen Knoten auf meinem Zweit-PC, dessen Netzwerk-Adresse ich für diese Prozedur temporär auf die ursprüngliche IP 192.168.1.200 zurück gesetzt habe, auf der er mit dem alten Router lief.
Ich berichte was ich erreichen konnte.

Es grüßt
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de

Danke Tobi, daß Du Dich auch einschaltest.

Unsere beiden Replies von eben haben sich gekreuzt. Wir haben sie fast gleichzeitig abgeschickt.

Zu Deiner Antwort:
Danke, daß Du Robo's Ansicht bestätigst.
Warum nach dem "Apply" für das Ändern der Static IP und Static Gateway das "Save" nicht angenommen wird kann ich somit noch weniger verstehen.
Irgendwo mache ich noch einen Fehler und sehe ihn nicht.

Es grüßt
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply
#7
In wie weit wird die MAC denn verweigert? Kommt da eine Meldung? Was steht denn aktuell als MAC drin?
Stations: 538, 672, 1534, 1555, 1696, 1712, 2034, 2219
Reply
#8
Hallo Bernd,

die ursprüngliche IP-Adresse wird der RED-Controller per DHCP bekommen haben, weil das, soweit ich weiß, die Grundeinstellung ist (wahrscheinlich vom Router, weil der i. d. R. der DHCP-Server ist). Die MAC-Adresse ist fest voreingestellt und der DNS ist derjenige von Google. Den kann man verwenden, muss man aber nicht. Man kann z. B. auch die IP des Routers eintragen oder den DNS des Providers. In der Betriebsart DHCP wird normalerweise auch der DNS per DHCP eingestellt. Ob das auch beim RED-Controller der Fall ist, weiß ich nicht. Das Gateway ist die IP-Adresse des Routers. Auch das wird per DHCP eingestellt, wenn DHCP aktiviert ist.

Du hast geschrieben, der alte Router hatte die IP 192.168.1.1, der neue 192.168.0.1. Das sind beides private Klasse-C-Netze, damit ist die Netzwerkmaske 255.255.255.0. Alle Geräte (Router, PCs, RED-Controller, Netzwerkdrucker, etc.) müssen im selben Netz sein, d. h. für deinen Fall mit dem neuen Router müssen alle IP-Adressen mit 192.168.0 beginnen. Und es darf natürlich keine IP-Adresse doppelt vorkommen, d. h. die letzte Stelle muss überall unterschiedlich sein. Und – ganz wichtig – wenn man sowohl mit DHCP als auch mit festen IPs arbeitet, darf man keine IP aus dem DHCP-Bereich fest vergeben, weil es sonst passieren kann, dass Adressen doppelt vergeben werden. Den DHCP-Bereich kann man normalerweise beim DHCP-Server (in deinem Fall der Router) nachsehen und auch einstellen.

cu Robo Smile
Stations: 92, 1563
Reply
#9
Danke Robo und Tobi für Eure Klasse Hilfe.

Zuerst an Tobi:
Die MAC-Adresse wird im Konfigurations-Programm von Blitzortung mit 70:B1:1F:00:17:47 ausgewiesen,
Wenn ich die IP des Controllers und die Gatway-Adresse auf den neuen Router geändert habe, also
192.168.0.235 bzw. 192.168.0.1,
dann übergebe ich das mit "Apply" an das Programm. Anschließend gehe ich oben auf "Save", und dann passiert nichts. Die Save-Anforderung bleibt einfach stehen.
Bei anderen Save-Vorgängen (die angenommen werden) verschwindet diese "Save-Anforderung" nach erfolgreichem Speichern.

Jetzt zu Robo:
Deine ausführliche Erläuterung in Sachen DHCP, DNS, MAC habe ich alle brav befolgt. Keine Netzwerkadresse aller Geräte kommt doppelt vor. Zur Sicherheit habe ich mit einem einzigen Netzwerkgerät, dem Hauptrechner, angefangen, dann den RED-Controller, der hatte ja bisher die feste IP 192.168.1.235 und soll jetzt 192.168.0.235 haben und dann alle weiteren Geräte einzeln dazu geschaltet, auch die SmartPhones und das Tablet meiner Frau. Im Maximalfall sind zwei PCs im LAN und einer im Wifi. Dazu kommt jetzt der RED-Controller im LAN. Dann noch 2 SmartPhones und das Tablet im Wifi. Einen Netzwerkdrucker oder eine Netzwerk-HD habe ich nicht.
Den RED-Controller habe ich dazu (ohne ihm die Stromversorgung zu nehmen) vom PC abgestöpselt und an den Router angeschlossen.

Im Bereich 192.168.1. hat das immer prima funktioniert auch mit dem RED-Controller. Es gab keine IP-Kollisionen! Auch nach der Umstellung aller Geräte auf 192.168.0. funktioniert ja alles störungsfrei. Das Einzige was mir nicht gelingt, ist, den RED-Controller auf 192.168.0.235 bleibend umzustellen, weil das SAVE nicht klappt. Nach einmal Abschalten hat er wieder 192.168.1.235 .
Ich hoffe, daß ich mich nicht zu verwirrend ausgedrückt habe.
Wenn ich tatsächlich erfolglos bleiben sollte, werde ich den Controller an Jemanden von Euch schicken müssen, der ihm auf Dauer die Static-IP 192.168.0.235 einimpfen kann.

Morgen muß ich wegen einer Familienangelegenheit für gut eine Woche nach Augsburg reisen und könnte den Controller für diese Prozedur mitnehmen. So rat-los bin ich bereits.

Trotzdem an Euch, danke, danke, danke!

Es grüßt Euch
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply
#10
Hallo Bernd,

(2014-08-03, 14:44)DonAlarife Wrote: Den RED-Controller habe ich dazu (ohne ihm die Stromversorgung zu nehmen) vom PC abgestöpselt und an den Router angeschlossen.

Das verwirrt mich jetzt. Wie vom PC abgestöpselt? Normalerweise schließt man alle Netzwerkgeräte ans LAN an, also entweder an den Router oder einen Hub oder Switch, der mit dem Router verbunden ist.

(2014-08-03, 14:44)DonAlarife Wrote: Im Bereich 192.168.1. hat das immer prima funktioniert auch mit dem RED-Controller. Es gab keine IP-Kollisionen! Auch nach der Umstellung aller Geräte auf 192.168.0. funktioniert ja alles störungsfrei. Das Einzige was mir nicht gelingt, ist, den RED-Controller auf 192.168.0. bleibend umzustellen, weil das SAVE nicht klappt. Nach einmal Abschalten hat er wieder 192.168.1.235 .

Hmmm ... wenn du eine statische IP-Adresse verwenden willst, musst du natürlich DHCP abschalten. Hast du beim RED-Controller DHCP tatsächlich abgeschaltet? Du darfst auch nur einen DHCP-Server im Netz haben, d. h. es darf nur ein Router im Netz sein. Ist das der Fall?

cu Robo Smile
Stations: 92, 1563
Reply
#11
Pardon, Robo,

das mit dem Umstöpseln muß ich erläutern.
Um die IP-Adresse des RED-Controllers ändern zu können mußte ich ihn an einen PC anschließen, den ich temporär auf 192.168.1. zurück gestellt habe. Erst nach der Änderung seiner IP konnte ich den Controller in das 192.168.0.-Netz zurück stöpseln.

Natürlich ist mir das DHCP lieber und deshalb ist der Router so eingestellt und für den RED-Controller habe ich ebenfalls DHCP im Konfigurations-Programm aktiviert. Für den Anfang muß ich ihm aber eine definierte IP im 192.168.0.-Bereich geben. Der RED-Controller hängt jetzt an einem Netgear-Switch und soll da auch bleiben.
Ich habe nur einen, den Vodafone-Router im Netz.

Leider muß ich jetzt weg. Ich kann erst am 05.08 von Augsburg aus wieder antworten.

Es grüßt Dich
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply
#12
Hallo Bernd,

(2014-08-03, 15:26)DonAlarife Wrote: das mit dem Umstöpseln muß ich erläutern.
Um die IP-Adresse des RED-Controllers ändern zu können mußte ich ihn an einen PC anschließen, den ich temporär auf 192.168.1. zurück gestellt habe. Erst nach der Änderung seiner IP konnte ich den Controller in das 192.168.0.-Netz zurück stöpseln.

Man kann einem PC auch mehrere IP-Adressen geben, eine aus jedem Netz. Dann muss man garnichts umstöpseln ...

(2014-08-03, 15:26)DonAlarife Wrote: Natürlich ist mir das DHCP lieber und deshalb ist der Router so eingestellt und für den RED-Controller habe ich ebenfalls DHCP im Konfigurations-Programm aktiviert. Der RED-Controller hängt an einem Netgear-Switch und soll da auch bleiben. Ich habe nur einen, den Vodafone-Router im Netz.

Wenn du DHCP aktiviert hast, dann kannst du keine statische IP-Adresse verwenden. Entweder DHCP oder statische IP-Adresse.

(2014-08-03, 15:26)DonAlarife Wrote: Leider muß ich jetzt weg. Ich kann erst am 05.08 von Augsburg aus wieder antworten.

Gute Reise!

cu Robo Smile
Stations: 92, 1563
Reply
#13
Hallo Thread-Partner vom August,

noch einmal danke für Eure Teilnahme und Hilfevorschläge.
Inzwischen ist es gelungen meinen RED-Controller bleibend auf die neue IP 192.168.0.235 einzustellen.

Nur mit einem Trick, der im Controller-Steuerungsprogramm in "Settings" nicht eingebunden ist, war es möglich die neue IP einzustellen, ohne, daß sie wieder verloren geht:
Nach der Eingabe der neuen IP für den Controller wird sie mit "Apply" an den weiter gegeben. Bevor man dann aber den Button "Save now" klickt muß man den PC (mit dem diese Prozedur verrichtet wird) wieder auf seine ursprüngliche IP setzen (hier also 192.168.0.xxx) damit er bei der Übergabe des Speicherung-Kommandos an den Controller (der ja bereits die IP 192.168.0.235 hat) im gleichen IP-Bereich ist.

Der RED-Controller (Station 1025) arbeitet seit 3 Wochen brav und stabil. Aber es fehlt ihm noch an Empfindlichkeit die Blitzsignale in mindestens gleicher Zahl zu empfangen und auswerten zu können wie mein alter, weiter in Betrieb befindlche TOA-Controller zusammen mit dem serial_tracker (Station 0005) an identischer Lokalität. Ich habe schon viele verschiedene Einstellungen getestet, aber keine ist befriedigend. Vielleicht liegt es auch nur an den Antennen?.

Wie auch immer, ich werde nicht aufgeben, es muß und wird irgendwann gelingen.

Es grüßt Euch
DonAlarife (Bernd) Nähe Málaga Südspanien
donalarife@email.de
Stations: 5, 1025, 1424
Reply




Users browsing this thread: 1 Guest(s)