H-Field antenna for system BLUE
#1
Hello,

my name is Michael, i am from Austria, nearby Linz. Since a few day`s i am running a System BLUE (station id: 1650) and i decided to use a loop antenna with a diamater of 1000m and 8 turns. Is it nessasary to adjust the antenne in NS direction?

The E-Fild antenna i placed on a tree in about 5m heigth. The length is about 100mm.

Sometimes the nois is very high, my station sent 26000 signal, others arount 3000. Yesterday i tryed to use the manual mode and the ratio rises up. In the morning the nois again was very high. Now it seems to work.

Dose anybody have experince with the filter IC?

Thanks for your help

i attached a photo of my H-Fild antenna


Attached Files Thumbnail(s)
   
Reply
#2
Hallo Michael !
Willkommen im Club Wink
Wir sind hier zwar im "internationalen" Forum aber da Du ja auch in Österreich lebst, denke ich ist es einfacher sich in unserer Muttersprache zu unterhalten Big Grin
Ich habe zwar keine Loopantenne sondern ein 400mm langes, 10mm dickes Kupferrohr welches auf einem Mast in 12 Meter Höhe am Dach montiert ist. Der Masseanschluß ist am Blitzableiter geerdet. Die "Antenne" ist sehr empfindlich und effektiv trotz ihrer Einfachheit. Natürlich empfängt sie naturgemäß auch sehr viele Störsignale die ich aber mit den bewußten Filter-ICs gut in den Griff bekomme. Die ICs bekommst Du auch bei Conrad, falls das für Dich einfacher ist. Eines muß man aber gleich dazusagen. Man muß unbedingt gut löten können und auch einen demensprechend feinen Lötkolben dafür besitzen, sonst wird das nix !!! Big Grin
Bei mir haben Frequenzen zwischen 18 und 25kHz die besten Ergebnisse gebracht, was aber natürlich ganz von den örtlichen Störern abhängt. Jedenfalls konnte ich die Verstärkung nach dem Filtereinsatz um 3 Stufen höher schalten ohne in's Aus zu geraten !
Betreibe auch 3 Ferritstäbe die mit Kupferfolie (auch bei Conrad erhältlich) geschirmt und geerdet sind auch das bringt meiner Meinung nach viel. Aber auch hier haben die Filter nochmals zur Verbesserung der Signalstatistik beigetregen und ich liege in der Effizienz aller Stationen immer im oberen Drittel.
Besitze die Station zwar auch erst seit einem Monat, habe mich aber schon sehr viel damit beschäftigt und viel ausprobiert und geändert. Wie schon an anderer Stelle beschrieben ist die Station eben kein plug-and-play-Gerät und man muß sich schon viel damit beschäftigen und experimentieren um gute Resultate zu erzielen ! Cool
Auch Klappferrite an Zuleitungen diverser Netzgeräte und Dimmer entfernen viele Störsignale !

Ich hoffe Dir ein Wenig weitergeholfen zu haben und wünsch Dir noch viel Freude am Experimentieren !

Liebe Grüße Heinz
Stations: 1605
Reply
#3
Hallo Heinz,

danke für deine Antwort. Habe gestern die FilterIC`s erhalten und auch eingelötet. Ich denke es sollte geklappt haben. Equipment ist ja vorhanden... Habe die Filter mal auf 100kHz eingestellt.

Mein Aufbau ist leider noch ein bisschen profesorisch, möchte mir noch einen eigenen Erder schlagen, um nicht die Haus-Erde hernehmen zu müssen. Des weiteren bin ich noch am überlegen, ob ich die LAN Verbindung durch eine WLAN Verbindung ersetzen werden, einfach einen Router zwischenhängen, um das System komplett zu entkoppeln.

Die letzte Idee wäre noch, ein PV-Modul mit Batterie für die Versorgung zu nehmen, um auch einen möglichen Stromausfall zu umgehen und den Dedektor zu 100% von ver Netzversorgung zu trennen. Ob das einen Einfluss auf die Messung hat, kann ich noch nicht sagen.

Es scheint, dass ich momentan österreichweit auch im oberen drittel plaziert bin. Hängt allerdings davon ab, wo gerade die Entladungen stattfinden ...
Stations: 1650
Reply
#4
Hallo !

Na dann kann das Experimentieren ja los gehen Smile
Also eine "Notstromversorgung" mittels Batterie finde ich ehrlich gesagt überflüssig weil ja eh so viele (schon zu viele ?) Stationen immer online sind und ja nicht wie bei einer Wetterstation Meßdaten verloren gehen. Ist halt mal eine Sation von über 600 weniger online, das beeinträchtigt so denke ich die Qualität der Ortung und Anzahl der Blitze wohl kaum. Also ist jetzt meine Meinung. Ich betreibe ja auch eine Wetterstation und liefere Daten zu 2 Netzwerken und da wäre ein Stromausfall mit Datenverlust verbunden und somit betreibe ich die Station und die PCs an einer USV, an die ich ja auch den Blitzortungsempfänger anschließen könnte, hab mir das dann eben anders überlegt. Ist absolut nicht notwendig, aber das ist ja nur meine Meinung, das soll jeder machen wie er denkt.
Naja, wenn die WLAN-Verbindung gut ist denke ich ist ein Kabel nicht unbedingt notwendig. Die Frequenzen von WLAN dürften keinen direkten Einfluß auf die Empfangsqualität der Empfänger haben, jetzt mit den Filtern schon gar nicht.
Erder ist auf jeden Fall gut, denn nur so funktioniert eine "Antenne" wirklich gut. Habe ja wie beschrieben auch den Erder vom Blitzableiter dafür verwendet.
Wenn Du einen guten Netzteil hast denke ich ist eine Batterieversorgung auch nicht wirklich nötig. Habe es bei mir mal mit einer USB-Buchse des Rechners probiert und selbst diese 5 V Versorgung ist sehr gut. Es gibt hier im Forum auch Bauanleitungen wie man ein zusätzliches Filter in die Spannungsversorgung einbauen kann. Aber bei einem nicht zu schwachen und zu billigen Netzteil sollte es da keine Probleme geben.

So long Heinz
Stations: 1605
Reply
#5
Hi,

Sorry if this has already been answered, but my German is not up to the job. When I first put my system blue on, I couldn't get the E field antenna to work without lots of detections/noise coming in bursts.

I then found out you need to connect the GPS antenna connector to a good earth, otherwise the E-field antenna just picks up noise. The earth connection also improved the H-field antenna but to a smaller degree.

Robin
Reply
#6
(2016-10-12, 13:28)DrRobin Wrote: Hi,

Sorry if this has already been answered, but my German is not up to the job.  When I first put my system blue on, I couldn't get the E field antenna to work without lots of detections/noise coming in bursts.

I then found out you need to connect the GPS antenna connector to a good earth, otherwise the E-field antenna just picks up noise.  The earth connection also improved the H-field antenna but to a smaller degree.

Robin

Hi Robin,

but where is your question or is it a recommendation? Smile   However I decided not to connect my e-field antenna since I'm living in a crowded area and there is always a lot of noise in the air.
My 2 H-field ferrit-antennas are doing a good job. Mounted them some cm above ground-level and most of the time I'm on page 2 (or 1 or 3) on the station-list. Also I'm glad to have another station 1km away from me I'm using as a reference and I'm mostly better in efficiency.

Well, in the evening hours someone in my neighbourhood turns on his TV (I think) and I receive a signal with constantly 100pulses/sec for some hours. I've covered the ferrits with aluminium-foil and grounded it but no effect.
Additionally I've grounded the housing of the controller which has contact via the GPS connector which has a little effect on the ferrit antennas results

So my recommendation is not to use the e-field antenna if you are living in an urban area.
73 de Hartmut / DK5LH

Stations: 1582
Reply
#7
Hi,

It was a recommendation. My E-field antenna was also useless until the System Blue was connected to a good ground.

Robin
Reply
#8
Just throwing my experience out there - I'm in an urban area, but had the complete opposite results. My H-fields are often hopping between 800 and 2000 gain with a ~40-60mV noise floor, where my E-field is a consistent 6000 gain and 20mV noise. I had issues with massive interference on the H-fields a few weeks ago (with the signal also showing up on, but not triggering the E-field) but that seems to have gone away so I'm running all 3 antennas quite effectively.

The E-field is extremely easy to test if you have access to some quad shield coax with F-connectors (or can buy a short length) and a piece of wire. I had poor results with the PCB antenna, but a 10cm piece of 1.25mm2 enameled copper wire worked quite well.
Stations: 1614
Reply
#9
(2016-10-03, 10:16)michael1608 Wrote: Sometimes the nois is very high, my station sent 26000 signal, others arount 3000. Yesterday i tryed to use the manual mode and the ratio rises up. In the morning the nois again was very high. Now it seems to work.

I get noise from neighbors' induction cook top stoves. I have mine set to manual with amplitude filtering, which I think is an option without the ICs. Still I send a lot signals when they are cooking and what not, but in my case the ICs would not help as the noise is low and very broad. ICs are good for those near noise sources of a known frequency like HF radio stations. When you are getting noise, is it a particular frequency? Your station page on lightningmaps.org may help you determine that.
Kevin McCormick KB0UOI
Macomb, IL USA
Stations: 1539
Reply


Possibly Related Threads...
Thread Author Replies Views Last Post
  E field antenna height DrRobin 10 2,405 2017-11-04, 16:31
Last Post: Benedict.Smith
  System Blue Voltage regulator and antenna SteveQlQ 3 374 2017-08-12, 14:32
Last Post: RichoAnd
  E-Field Antenna and 60 Hz power lines waysta 4 1,197 2017-06-09, 23:11
Last Post: radiofarol
  Blue H field Ferrite antenna in L or Delta shape? nellyt 8 3,782 2017-03-30, 03:06
Last Post: Mike6158
  GPS antenna SYSTEM BLUE ! IK1TTD 7 3,884 2016-10-02, 19:39
Last Post: allsorts



Users browsing this thread: 1 Guest(s)